Abschied von der Katze

 

Viele Katzenbesitzer kennen das: Ihre geliebte Katze wird älter und hat so schlimme Beschwerden das man die Katze einschläfern lassen muss. 

Oder die Katze leidet an einer Krankheit die es ihr unmöglich macht ein angenehmes Katzenleben zu führen.

 Dann ist der Katzenbesitzer gefragt. Auch wenn es einem noch so schwer fällt und es einem fast das Herz bricht, irgendwann kommt für jeden Katzenbesitzer -Tierbesitzer der Zeitpunkt an dem seine Katze- sein Tier stirbt.

 

Zuhause bei meinen Eltern hatten wir immer  Zwergpinscherhunde. Als ich dort aufwuchs hatten wir Bessie, eine sehr liebe anhängliche Zwergpinscherhündin. 

Im Alter von 10 Jahren bekam sie eine Gebärmutterentzündung weil Bessie nicht kastriert war. Bessie wurde operiert und starb einen Tag später an Herzversagen. 

Wir litten alle unter ihrem Tod. Später holten meine Eltern wieder eine Zwergpinscherhündin zu sich: Peggy, eine junge, ganz süße Zwergpinscherhündin, die noch kleiner als Bessie war! 

So konnten sich meine Eltern mit der jungen, frechen Peggy  etwas ablenken und freudiges Hundegebell erfüllte wieder das Haus. Mittlerweile ist Peggy eine 13 jährige liebe und anhängliche Zwergpinscherdame.

Leider ist Peggy am Freitag den 13.12.02 gestorben.

Wir haben für Peggy eine eigene Seite gemacht:

Andenken an Peggy

 

 

Der Abschied von der geliebten Katze

 

 Ist die Lebensqualität der Katze auf ein Minimum gesunken oder ist die Katze schwer krank so das sie keinen Lebenswillen mehr zeigt, dann sollte man das Leiden seiner geliebten Katze verkürzen und sie einschläfern lassen.

 Das Einschläfern ist heute völlig schmerzlos und die Katze merkt nichts davon.

 Am besten bittet man den Tierarzt zu sich nach Hause, so erspart man seiner Katze den Stress in der Arztpraxis und sie bleibt in ihrer gewohnten Umgebung. 

So kann man bei seiner geliebten Katze sein wenn sie ihren Menschen am meisten braucht. Man kann die Katze in seinen Armen halten , behutsam streicheln und leise mir ihr reden. 

So spürt die Katze das sie nicht alleine ist. Als Ibby so krank war, spürte ich zum ersten Mal wie schwer es sein würde Ibby loszulassen wenn der Zeitpunkt gekommen ist. 

 

Wenn die Katze gestorben ist, kann man sie beim Tierarzt lassen . Doch das ist keine gute Idee! Man möchte seinem Liebling doch die letzte Ehre erweisen.

Wie die aussieht entscheidet jeder Tierbesitzer für sich.

Man kann  sein geliebtes Tier auf einem Tierfriedhof begraben oder einäschern lassen.

                                       

 

Gedichte

 

Der letzte Gang

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach und quälende

 Pein hält Dich und mich wach, was Du dann tun musst,

tu es allein die letzte Schlacht wird verloren sein.

Das Du sehr traurig bist, verstehe ich wohl

doch deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.

 

An diesem Tag- mehr als jemals geschehen

muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehen!

Wir lebten in Jahren voller Glück,

Du hast Furcht vor dem "Muss" doch es gibt kein Zurück!

Du möchtest doch nicht, das ich leide dabei,

drum gib, wenn die Zeit kommt bitte mich frei!

 

Begleite mich dahin ,wohin ich gehen muss

nur- bitte bleibe bei mir bis zum Schluss!

 Und halte mich fest und red` mir gut zu,

bis meine Augen kommen zur Ruh`.

Mit der Zeit- ich bin sicher- wirst Du es wissen

es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen,

vertrautes Wedeln ein letztes Mal,

 

Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual!

Und gräm Dich nicht, wenn Du es dann bist,

der Herr dieser schweren Entscheidung ist

mein Freund für immer ich vergesse dich nimmer.

Wir waren beide so innig vereint ,es soll nicht sein

das Du nun um mich weinst.

 

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,

der ist nicht tot der ist nur fern.

Tot ist nur wer vergessen wird.

Emanuel Kant